partenaire

Das interkulturelle netzwerk e.V. organisiert seit 1996 internationale interkulturelle Begegnungen mit verschiedenen vor allem europäischen Partnervereinen im In- und Ausland, um den direkten Austausch von Menschen unterschiedlichster kultureller Herkunft zu ermöglichen. Ziel ist es das Interkulturelle Lernen zu fördern und damit zu einem besseren gegenseitigen Verständnis beizutragen.

Das interkulturelle netzwerk e.V. bietet im Bereich der Aus- und Fortbildung schwerpunktmäßig internationale Grundausbildungen zur Leitung interkultureller Begegnungen sowie zur Sprachanimation an. Daneben bildet der Austausch von Kindern und Jugendlichen einen weiteren Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit.

Die Teamer*innen und Übersetzer*innen unseres Teams verfügen über besondere interkulturelle und sprachliche Kompetenzen. Neben ihrer nationalen pädagogischen Ausbildung verfügen sie über das Zertifikat des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) zur Leitung von bi- oder trinationalen Begegnungen und/oder das Zertifikat für Sprachanimation.

Das interkulturelle netzwerk ist in verschiedenen Arbeitsgruppen auf europäischer Ebene zur Zertifizierung von Kompetenzen in der interkulturellen Begegnungspädagogik vertreten und organisiert in jedem Jahr eine Partnerbörse mit etwa 40 teilnehmenden Partnerstrukturen aus EU-Europa, Ost – und Südosteuropa sowie Anrainerstaaten des Mittelmeeres.

Das interkulturelle netzwerk ist darüber hinaus Zentralstelle des Deutsch-Französischen- und des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes für kleinere Strukturen in Deutschland und begleitet diese bei der Konzeption, Finanzierung, Durchführung und Auswertung von interkulturellen Begegnungen.

Sämtliche Aktivitäten des Vereins sowie das aktuelle Programm kann auf der Webseite www.interkulturelles-netzwerk.de abgerufen werden.

L’Union Peuple et Culture est un mouvement d’éducation populaire, fondé en 1945 par des hommes et des femmes descendus des plateaux du Vercors. Ils voulaient « rendre la culture au peuple et le peuple à la culture ». Peuple et Culture mène depuis 70 ans un même combat : la lutte contre les inégalités culturelles et pour le droit au savoir tout au long de la vie.

Ses priorités actuelles sont de promouvoir l’éducation du citoyen par l’autoformation, de s’engager dans le développement d’une économie solidaire et de promouvoir la démocratie. Le secteur international a pour but de coordonner le réseau dans ce domaine et d’organiser des échanges et formations interculturelles.

A partir d’un large réseau humain de plusieurs générations, Peuple et Culture développe aujourd’hui des actions favorisant l’éducation critique, l’ouverture culturelle et interculturelle, la transmission des savoirs, la recherche de l’autonomie, le goût de l’expression et de l’action collective, de la créativité et du vivre-ensemble. Guidé par l’esprit de son manifeste, Peuple et Culture travaille à l’émancipation de toutes et tous par la culture.

L’Union nationale rassemble aujourd’hui une quinzaine d’associations – dont le réseau national Accueil Paysan – qui y adhèrent directement et sont réparties sur l’ensemble du territoire national. Peuple et Culture dispose d’un important réseaux de partenaires, dans plus de trente pays.  Education, formation, action culturelle, accompagnement de projets, développement de la citoyenneté, échanges internationaux, trouvent dans chaque association Peuple et Culture une forme particulière et une résonance spécifique.

www.peuple-et-culture.org

In may 1995 KŚ AZS Worclaw created the Miedzynarodowe Centrum Spotkan Mlodziezy ( International Centre of Youth Meetings), which has been organizing and participating in youth exchanges in the frame of « Youth », « Youth in Action » and Polish-German Youth Partnership programms. Organization of many international projects allowed to created a wide net of contacts whit almost every European country. The themes of the projects are sport, culture, youth issues, three or multi sided international exchanges, workcamps, eurocamps, language courses, training courses, partnership exchanges and know-how exchanges.  From 2012 we are Międzynarodowe Centrum Spotkań Młodzieży ( International Centre of Youth Meetings) an independent association of close cooperation with the AZS Wrocław.

r

Dieses Projekt wurde dankenswerterweise vom europäischen Förderprogramm Erasmus+ kofinanziert. Die Partner haben eine „Strategische Partnerschaft“ durchgeführt. Weitere Informationen zum Programm sind auf der Webseite https://www.jugend-in-aktion.de/ zu finden.