Projektpartner

Das interkulturelle netzwerk e.V. organisiert seit 1996 internationale interkulturelle Begegnungen mit verschiedenen vor allem europäischen Partnervereinen im In- und Ausland, um den direkten Austausch von Menschen unterschiedlichster kultureller Herkunft zu ermöglichen. Ziel ist es das Interkulturelle Lernen zu fördern und damit zu einem besseren gegenseitigen Verständnis beizutragen.

Das interkulturelle netzwerk e.V. bietet im Bereich der Aus- und Fortbildung schwerpunktmäßig internationale Grundausbildungen zur Leitung interkultureller Begegnungen sowie zur Sprachanimation an. Daneben bildet der Austausch von Kindern und Jugendlichen einen weiteren Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit.

Die Teamer*innen und Übersetzer*innen unseres Teams verfügen über besondere interkulturelle und sprachliche Kompetenzen. Neben ihrer nationalen pädagogischen Ausbildung verfügen sie über das Zertifikat des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW) zur Leitung von bi- oder trilateralen Begegnungen und/oder das Zertifikat für Sprachanimation.

Das interkulturelle netzwerk ist in verschiedenen Arbeitsgruppen auf europäischer Ebene zur Zertifizierung von Kompetenzen in der interkulturellen Begegnungspädagogik vertreten und organisiert in jedem Jahr eine Partnerbörse mit etwa 40 teilnehmenden Partnerstrukturen aus EU-Europa, Ost – und Südosteuropa sowie Anrainerstaaten des Mittelmeeres.

Das interkulturelle netzwerk ist darüber hinaus Zentralstelle des Deutsch-Französischen- und des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes für kleinere Strukturen in Deutschland und begleitet diese bei der Konzeption, Finanzierung, Durchführung und Auswertung von interkulturellen Begegnungen.

Sämtliche Aktivitäten des Vereins sowie das aktuelle Programm kann auf der Webseite www.interkulturelles-netzwerk.de abgerufen werden.

Als Dachverband eines Netzwerks von Vereinen kämpft Peuple et Culture seit 60 Jahren gegen kulturelle Ungleichheiten und setzt sich für das Recht auf lebenslanges Lernen ein.

Peuple et Culture ist eine Bewegung für politische Jugend- und Erwachsenenbildung, die Kulturaktivisten vernetzt. Seine Aktion ist im Erlernen des Denkens durch die Aufwertung sowohl der sensiblen als auch der rationalen Dimensionen des menschlichen Geists verankert. Peuple et Culture sieht sich in einer Linie mit denen, die sich einer technokratischen und utilitaristischen Vision der Gesellschaft widersetzen und einen auf die Person, das Kollektiv und den Verstand fokussierten Ansatz bevorzugen.

Der Vereinswesen gehört zur Demokratie, zum Zusammenleben und zum Kollektiv dazu. Er stellt eines der Förderelemente der Jugend- und Erwachsenenbildung im Sinne von gegenseitigem Wissensaustausch, Selbstlernen und Teilhabe dar.

www.peuple-et-culture.org

Im Mai 1995 wurde das Miedzynarodowe Centrum Spotkan Mlodziezy (internationales Zentrum für Jugendbegegnungen) von der Organisation KŚ AZS Worclaw gegründet. Das Zentrum hat Jugendprojekte im Rahmen von Erasmus + und vom deutsch-polnischen Jugendwerk organisiert und durchgeführt. Die Organisation der internationalen Projekte hat geholfen ein breites Netzwerk mit fast jedem europäischen Land zu verschaffen. Die Schwerpunkte des Vereins sind Sport, Kultur, Jugendanliegen, tri- und multilaterale Austausche, europäische und internationale Workcamps, Sprachkurse, Aus- und Fortbildungen, Arbeitstreffen zwischen Partnerorganisationen und Wissenstransfer. Selbst wenn beide Strukturen noch eng miteinander arbeiten, ist das Miedzynarodowe Centrum Spotkan Mlodziezy (internationales Zentrum für Jugendbegegnungen) seit 2012 ein unabhängiger Verein, der vom KŚ AZS Worclaw getrennt ist.

r

Dieses Projekt wurde dankenswerterweise vom europäischen Förderprogramm Erasmus+ kofinanziert. Die Partner haben eine „Strategische Partnerschaft“ durchgeführt. Weitere Informationen zum Programm sind auf der Webseite https://www.jugend-in-aktion.de/ zu finden.